Tipps und Tricks

Logo_Keramik

 

  • Zu Beginn sollte der Rohling komplett mit Farbe grundiert werden.
    Die Farben werden nach dem Brennen transparent, also den Hintergrund möglichst hell gestalten (Weiß lassen? Bitte mit Weiß – Nr. 1 – bemalen). Am Besten mit dem Schwamm betupfen. Es können auch mehrere (höchstens drei) ähnliche Farben übereinander gelegt werden (Marmorierungseffekt). Sollte unsere Auswahl nicht ausreichen, können die Farben untereinander gemischt werden. Für den Hintergrund sollten die Farben mit Wasser verdünnt werden. Lieber dreimal zu viel mit der verdünnten Farbe malen, als einmal zu wenig mit zu dicker Farbe. Das Ergebnis wird schöner. Um die Wassermenge optimal zu dosieren, stehen Pipetten zur Verfügung.
  • Kindern immer schon fertig verdünnte Farben hinstellen. Erfahrungsgemäß legen Kinder gleich los und das Ergebnis ist nicht zufriedenstellend, mal abgesehen davon, dass zu viel Farbe verbraucht wird. Schwarz vorerst zurückhalten (auch jede andere dunkle Farbe), da ansonsten nicht mehr viel Spielraum zur Gestaltung bleibt. Um Kindern eine maximal gute Unterstützung zu bieten, sollte der Wunsch/das spätere Ergebnis zuerst besprochen und damit die einzelnen Schritte klar und deutlich gemacht werden.
  • Auf den Hintergrund wird dann mit dunkleren Farben gemalt. Diese werden nicht so stark verdünnt. Ein flüssiges Ziehen des Pinsels muss aber möglich sein. Um eine optimale Deckkraft der Farben zu erreichen, raten wir zu drei Farbaufträgen. 
  • Ein leichtes Vorskizzieren mit Bleistift ist möglich. Ist der Hintergrund noch feucht, wird dort die Farbe abgehen. Diese Bleistiftlinien verbrennen allerdings und sind später nicht mehr sichtbar, können also übermalt werden. Zu dicke Bleistiftlinien hinterlassen eine weiße Stelle, da dort Farbe und Glasur nicht haften kann. Auch mit Pauspapier kann evtl. gearbeitet werden. Dies geht am Besten auf unbemalter Keramik oder wenn die Farbe wirklich gut getrocknet ist. Auch hier gilt – keine zu fest durchgedrückten Linien.
  • Wenn Kinder mit Bleistift vorzeichnen, bitte darauf aufmerksam machen, dass das Muster relativ groß ausfallen soll, da es weitaus schwieriger ist, mit dem Pinsel kleine Muster nach- oder auszumalen.
  • Soll ein ausgekratztes Muster auf die Keramik, dann sollte eine hellere Farbe unter der dunkleren sein, damit sich die dunkle Farbe nicht mit der Keramik verbindet und somit das Kratzen sehr mühsam macht. Bitte ein Skalpell mit scharfer Spitze verwenden. Aus Sicherheitsgründen haben wir für jüngere Kinder abgerundetes Werkzeug.
    Kratztechnik mit Skalpell

    So sieht der „gekratzte“ Teller vor dem Brennen aus

    Keramik

    Nach dem Ofen-Brand bei ca. 1000 Grad.

     

  • Fehler passieren… Mit einem leicht angefeuchteten Tuch lassen sich frische Farbaufträge leicht entfernen. Getrocknete Farbe vorsichtig mit einem kleinen Holzspieß von der Keramik kratzen.

Wir wünschen viel Spaß und gutes Gelingen!

Ihr Team von Lauter Keramik

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s